Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in EV_Widget_Entry_Views ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /www/htdocs/w00ff789/sportbiscuit.de/wp-includes/functions.php on line 3943
Der Wings for Life World Run '16 in Breda - sportbiscuit.de

Der Wings for Life World Run ’16 in Breda


Notice: Undefined variable: image in /www/htdocs/w00ff789/sportbiscuit.de/wp-content/plugins/shariff-sharing/shariff-wp.php on line 105

Notice: Undefined variable: twittervia in /www/htdocs/w00ff789/sportbiscuit.de/wp-content/plugins/shariff-sharing/shariff-wp.php on line 135

Am 08.05. war es wieder soweit. Auf der ganzen Welt traten über 130.000 begeisterte Läufer zum Wings for Life World Run an. Von uns war Bernhard mit dabei und berichtet von seinem Lauf:

Wie bereits im Vorjahr sollte es für mich dieses Jahr beim Wings for Life World Run wieder ins niederländische Breda gehen. Doch waren grade die letzten Wochen vor dem Lauf sehr spannend für mich, denn es galt eine Mitfahrgelegenheit zu finden. Und eigentlich auch ein paar neue Mitstreiter, denn auch wenn wir in der gleichen Konstellation wie im letzten wie im letzten Jahr laufen wollten, musste doch alles neu bedacht und organisiert werden. Und das, obwohl meine Anmeldung schon gut ein dreiviertel Jahr her war.

16 Wings for Life World Run, Breda 04Als erstes hieß es also: Wer fährt und läuft mit mir in Breda? Angst, dass ich dort alleine an der Startlinie stehen würde hatte ich nicht. Aber dennoch wollte ich nicht unbedingt alleine nach Breda fahren. Also hieß es für mich, dass ich mich mal umhöre, ob nicht noch andere aus meinem Umfeld dorthin fahren würden. Und dieses stellte sich als erstaunlich schnell und einfach heraus. Denn nur ein kleiner Post in einer Laufgruppe auf Facebook war nötig, bis sich jemand aus einer Nachbarstadt meldete. Somit konnte die Vorbereitungszeit entspannt angegangen werden. So dachte ich jedenfalls, denn keine zwei Wochen vorher kam heraus, dass besagter Laufkollege dann doch kein Auto zur Verfügung habe und er auch erst einmal schauen müsse, wie er dorthin kommt. Scheinbar laufen auch Leasingverträge so spontan aus wie für mich Weihnachten kommt…

Also hieß es wieder: Neues Spiel, neues Glück. Denn ich war (leider) auf eine Mitfahrgelegenheit in diesem Jahr angewiesen. Also gleiche Prozedur wie vorher auch: Ein paar Posts in unterschiedlichen Gruppe in besagtem sozialen Netzwerk und drauf gehofft, dass sich jemand findet. Wenn man dieses aber keine drei Tage vor der Veranstaltung macht hat das schon seinen besonderen Reiz an Nervenkitzel. Wobei ich jedem empfehlen kann: Lasst sowas sein. Davon bekommt man graue Haare.

16 Wings for Life World Run, Breda 01Aber glücklicher Weise meldete sich mit Frank sehr schnell jemand, der mich mitnehmen könnte; er würde eh nach Breda fahren und das auch noch alleine. Also hätte er auch noch Platz im Wagen. Und als wenn diese tolle Nachricht nicht schon genug wäre, so gab es gleich auch den perfekten Service: Abholung direkt von der Haustür. Besser konnte solch ein sonniger Tag nicht starten. Somit ging es nun zu zweit auf die Reise in die heutige Läuferhauptstadt in Holland. Bzw. in die Niederlande, wie mich meine Tochter richtiger Weise immer zu korrigieren pflegt.

16 Wings for Life World Run, Breda 02Die Fahrt nach Breda war sehr kurzweilig und so kamen wir mit einem dicken Zeitpolster in Holland an. Der Startbereich wurde (leider) im Gegensatz zum letzten Jahr an eine andere Stelle verlegt, was zwar einen kurzen Weg von der Anmeldung und sehr gute Parkmöglichkeiten bot, jedoch nicht direkt durch die Innenstadt verlief, was durch den verkaufsoffenen Sonntag ein besonderes Spektakel war. Aber angesichts dessen, das wir auch nach dem Lauf recht schnell wieder zurück wollten bzw. mussten, war es also der perfekte Platz für uns. Somit ging es schnell ins Stadthaus zu den Unterlagen und dann auf der anderen Seite des großen Parkplatzes vor die Bühne, wo wir uns einen leckeren Kaffee gönnten. Zeit war ja noch satt vorhanden. So nach und nach füllte sich dann sowohl der Parkplatz als auch der Platz vor der Bühne, was zumindest bei mir die Vorfreude auf den Lauf merklich steigerte.

16 Wings for Life World Run, Breda 05

16 Wings for Life World Run, Breda 07Nachdem wir uns dann doch auch mal umgezogen hatten und noch ein wenig den Schatten der Bäume ausgenutzt hatten ging es dann gegen 12:30 Uhr zum Startbereich. Dass das ein heißer Lauf werden sollte wurde spätestens jetzt klar, denn der Lorenz ballerte mit voller Kraft von oben runter und wollte wohl mit den Teilnehmern um die Wette grinsen. Spaß schienen jetzt noch alle Läufer in allen vier Backen zu haben. Lustiger Weise gab es trotz gefühlter 30° C noch ein Aufwärmprogramm und mit AC/DC wurden wir dann pünktlich um 13:00 Uhr auf die Strecke geschickt.

16 Wings for Life World Run, Breda 06Somit konnte die weltweit größte Läuferparty beginnen. Denn neben Breda waren weltweit noch weitere 35 Orte mit dabei und so gingen über den ganzen Globus verteilt über 130.000 Läufer und Rollstuhlfahrer zum gleichen Zeitpunkt auf die Strecke. Dieses ist ein ganz besonderes Gefühl, was man wohl nur hat, wenn man wirklich selbst dabei ist und Teil des ganzen Spektakels ist. Und dass da Ganze wirklich der heiße Scheiß ist zeigte sich überall dort, wo es ein wenig Schatten zu erhaschen gab. Denn viele versuchten jede Möglichkeit zu nutzen, um zumindest ein paar Meter der direkten Sonneneinstrahlung zu entwischen; mich übrigens eingeschlossen. So ging es nicht selten über die Gehwege direkt an den Häusern entlang, denn dieses war die einzige Möglichkeit für eben jenes Vorhaben. Und so hatte es bei mir auch grade einmal gut einen Kilometer gedauert, um den Reißverschluss meines Trikots ganz zu öffnen. Es kann auch ab und an mal Vorteile haben ein Kleidungsstück zu zweckentfremden und en Radtrikot zum Laufen zu nutzen. Aber selbst das sollte nicht ausreichen. Und so kam mir ein Läufer einer vergangenen Veranstaltung wieder in den Sinn, der einfach sein Shirt komplett ausgezogen hatte, weil es dort auch so warm war. Also tat ich es ihm gleich und nahm mein Trikot beherzt in die Hand. Ich muss zugeben, dass es das erste Mal war, dass ich oben ohne laufen war, muss aber sagen, dass es eine sehr gute Entscheidung war. Selten war ein Lauf so erfrischend. Vielleicht taten die Zuschauer und Anwohner ihr Übriges dazu, denn es waren nicht wenige, die ihre Gartenschläuche rausgeholte hatten, um den Läufern eine Erfrischung zu gönnen.

16 Wings for Life World Run, Breda 09Und auch wenn ich mich von Dusche zu Dusche und von einer Verpflegungsstation zur nächsten hangelte habe ich schon recht früh die eine oder andere Gehpause eingelegt. Denn einer meiner letzten Läufe war mir noch sehr gut in Erinnerung, bei dem ich mit Kreislaufproblemen aufhören musste, weil ich wohl nicht auf die Vorzeichen geachtet habe. Also hieß in Breda für mich in schöner regelmäßiger Abwechslung: Laufen, Gehen, Laufen, … Das war aber bei den Temperaturen von locker 35°C (in der Sonne) aber auch keine Schande, denn es sollte ja der Spaß im Vordergrund stehen und so waren es viele andere Läufer auch, die es mir gleich taten. Das hatte für mich dann aber auch zur Folge, dass das Catcher Car mich schneller eingeholt hat, als ich ursprünglich gedacht hatte. Und auch wenn ich nicht meine angepeilten 15 km geschafft habe, so bin ich mit den knapp 10 km unter dieses Bedingungen doch durchaus zufrieden. Dieses war weniger als im Vorjahr, aber nicht weniger lustig.

16 Wings for Life World Run, Breda 08

16 Wings for Life World Run, Breda 10Also hieß es bei KM 10 in den Shuttlebus zu steigen und den Weg zurück zum Startbereich anzutreten. Mein Chauffeur und Laufkollege Frank kam dann auch keine 30 min nach mir am vereinbarten Treffpunkt an und wir konnten uns gegenseitig bestätigen, dass dieses eine ganz besondere Veranstaltung gewesen war. Hier passte von der Organisation, über die Strecke bis hin zum Rücktransport einfach alles. Es war nicht meine erste Laufveranstaltung in den Niederlanden und ganz sicher auch nicht meine letzte. Denn neben dem Venloop Ende April in Venlo steht der Wings for Life World Run in Breda am 07.05.2017 jetzt schon dick im Kalender. Und die Anmeldung dafür ist auch schon raus. Jetzt habe ich gut 350 Tage, um mich wieder auf Breda zu freuen. Und dann sollte es auch mit der Fahrt dorthin besser klappen, denn Frank hat mir jetzt schon zugesagt, dass er gegen 9:00 Uhr morgens bei mir ist.

16 Wings for Life World Run, Breda 11

 

About author View all posts Author website

Bernhard

Bernhard

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Cookies ermöglichen eine Vielzahl von Funktionen, die Ihren Besuch bei uns angenehmer machen. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Richtlinien zu. more information

Cookies Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Close